Projektwoche 2C in Pöllau / Stmk., 29. April – 3. Mai 2019

Montag

Nach einer Busfahrt von knapp 4 Stunden erreichten wir endlich das Jufa. Wir wollten sofort ins Warme, da draußen ein starker Wind fegte. Nachdem wir die Zimmerschlüssel bekamen, erkundeten wir unser Zimmer. Nach einem reichlichen Mittagessen packten wir unsere Sachen aus und spielten am Spielplatz und im Gemeinschaftsraum. Am Nachmittag machten wir einen „süßen“ Ausflug zur Konditorei Ebner, wo wir Lebkuchenherzen verzierten. Danach gingen wir noch kurz zur Stiftskirche Pöllau. Es war ein lustiger und aufregender Tag.

Julia Thaler

Dienstag

Unser Tag begann heute mit einem abwechslungsreichen Frühstück. Um ca. 9:00 Uhr gingen wir los in den Naturkraftpark. Dort konnten wir unsere Sinne trainieren und stellten dabei spielerisch fest, dass keines unserer Sinnesorgane einzeln funktioniert. Wir krabbelten wie Maulwürfe unter der Erde und balancierten wie Eichhörnchen von einem Ende zum anderen. Als wir im JUFA wieder ankamen, wurden wir bereits von einem warmen Mittagessen erwartet. Die Freizeit, die wir danach hatten, nutzten wir, um uns im Spieleraum ordentlich aus zu toben. Um 14:00 Uhr begaben wir uns wieder in die kalte Nässe, um uns im Freilichtmuseum Vorau um zu sehen. Dort lernten wir viel über das Leben der Menschen in früheren Zeiten und erkannten, wie schön wir im Gegensatz zu ihnen leben dürfen. Nach ca. anderthalb Stunden fuhren wir wieder ins JUFA. Wir ruhten uns ein wenig aus, bevor es zum Abendessen ging. Trotz des Regens, der uns den ganzen Tag begleitet hatte, war es ein aufregender Tag.

Jasmin Tran

Mittwoch

Heute in der Früh weckte mich Colin auf. Sofort ging ich ins Bad und machte mich frisch für den Tag. Später hatten wir eine Rätselrallye durch Pöllau. Ich hatte nur eine Frage falsch. Am Nachmittag waren wir im Hügelland wandern. Die Kirche dort hat mir gut gefallen. Als wir wieder im JUFA angekommen sind genossen wir Schnitzel zum Abendessen. Zu guter Letzt spielte ich noch mit Freunden auf dem großen Spielplatz.

Nils Schmickl

Donnerstag

Heute war wieder ein erlebnisreicher Tag. Frau Professor Koch weckte uns heute am frühen Morgen damit wir uns frisch für den Tag machen. Der erste Ausflug am noch jungen Donnerstag war eine geschichtliche Tour durch eine Kirche. Bei der Kirche angekommen erzählte uns ein Mann Sachen über die Malerei über einzelne Räume und die Kirche selber. Nun was über den zweiten Ausflug: wir machten uns 20 Minuten lang auf den Weg zur Ölmühle in Pöllau. Dort wurde uns herzlich etwas über jedes verschiedene Öl erzählt und wir durften Kosten.  Ich freue mich schon aufs Lagerfeuer.

Selin Erken

Freitag