Physik Mini Olympiade

Bei der heurigen Physik Mini Olympiade in der VÖEST Alpine Stahlwelt konnten sich die besten PhysikschülerInnen der 4. Klassen aus ganz Oberösterreich messen.

Unsere Schule war mit Nico Felice, Lisa Lazar, Alessandro Detta und Gregor Falthansl-Scheinecker vertreten.

Es war eine besondere Ehre dabei zu sein!!!

Power Girls belegen den dritten Platz!

Gemeinsam mit den Franziskanerinnen Linz und der NMS Ebelsberg schaffen es die Power Girls auf´s Stockerl.

Bei vielen spannenden Workshops arbeiteten sie eifrig mit und sammelten fleißig Punkte. Bei der Abschlussveranstaltung in der Energie AG wurden ihnen für ihre tolle Leistung coole Cosmos Kästen überreicht.

Sommersportwoche 7A – Millstatt am See – Juni 2018

Projektwoche 2ab

PROJEKTWOCHE 2ab   2018
Spital am   Pyhrn
Lindenhof
Niemals werden wir diese tollen Erlebnisse vergessen. Vom ersten Tag an war es toll und erlebnisreich.
Yellow you can`t come with me
If you wanna do
Projektwoche „not“ expensive
Like my nike shoe
Say cut the wood for the Lagerfeuer
I said before that wasn`t teuer.
Handy with me listening to Cardi B
And some friends called me romi
That was really annoying
But we`re friends i`m not lying
That is our form of Bodak yellow what we do
I`d like to say schimpfwörter but i`m not allowed to.
Liebe Grüße Arnita Sahra
Julia und der der autor Romi

Projektwoche 2a/b
Wir waren von 23.4-27.4 in Spital am Pyhrn und hatten viel Spaß. Wir wurden am Lindenhof abgesetzt wo wir unsere Unterkunft hatten. Im Laufe der Woche kamen wir zum Klettergarten, backten Brot, gingen zum Imker und viel mehr. Das Essen war nicht so schlecht. Am liebsten spielten wir Fußball. Es war auch cool das wir ein eigenes T-shirt gemacht haben.
Altin,Elton,Sebi

Projektwoche 2a/b
Die Klassen 2a und 2b waren von 23.4 bis 27.4.2018 in Spital am Pyhrn am Lindenhof. Die Unterkunft war gemütlich und einladend. Das Programm war sehr ausgefallen, abwechslungsreich und unterhaltsam. Auch der Lindenhof hat viele Freizeiteinrichtungen wie eine Kletterwand, einen mini See mit kleinen Booten, usw. .Die Zimmer sind der Personenanzahl angepasst und hatten ein eigenes Bad ,dass jedoch nicht immer perfekt war. Für die Sauberkeit, Gemeinschaft , Pünktlichkeit und Kreativität gab es jeden Tag zehn Punkte zu erreichen. Es gab Frühstück , Mittag- und Abendessen was jedoch nicht jeder Person schmeckte. Es flog aber auch dramatische Liebe in der Luft. Aus Respekt vor den beteiligten Personen nennen wir ihre Namen nicht.Im Großen und Ganzen war es eine lustige , interessante, spannende und supertolle Woche.
Julia W. Leonie W. Zainab H.
Projektwoche 2a/b
Datum: 23-27.4.2018
Als wir mit unserem Bus ankamen, gingen wir in unsere Zimmer und bezogen diese. Kurz darauf gab es das köstliche Mittagessen. Die 2a backte Brot während die 2b den Hochseilgarten besuchte. Den Tag ließen wir am Lagerfeuer ausklingen. Am nächsten Tag gab es ein leckeres Frühstücksbuffet. Am Vormittag durften wir und tolle T-shirts entwerfen, die wir als Andenken mitnahmen. Nach den Mittagessen wanderten wir durch die Dr. Vogelgesangklamm. Dort sprudelte das Wasser von den Wasserfällen in die Tiefe. Mittwochvormittag stand der Imker vor der Tür. Nachmittags gingen wir Bogenschießen und klettern an der Kletterwand. Am Abend hatten wir noch genug Zeit und schrieben ein Dankeslied an den Lindenhof
*Lindenhof, Lieber Lindenhof hier ist es wunderschön, wir erleben ganz viel Sachen die uns Spaß machen,
hier ist es so cool*
Am Abend gingen wir zur Sporthalle. Geländespiel stand am Donnerstag an. Unsern Abschluss feierten wir in der Disco wo nur die Mädchen abtanzten. Vor dem Abfahren fuhren wir mit dem Alpine Coaster am Wurbauerkogel.Großes Dankeschön an den Lindenhof!
Von Pia Graewel , Sophie Binder , Ida Praus und Anna Schönauer.

Projektwoche 2ab
Am Montag, den 23.4 versammelten wir uns mit unseren Eltern am Parkplatz, um auf die Projektwoche nach Spital am Pyhrn zu fahren. Spital am Pyhrn ist eine kleine Gemeinde, mit viel Natur und Freizeitangeboten.
Um halb acht wurden wir, falls wir nicht schon munter waren, von den Professoren mit lustiger Musik geweckt. Viele tanzten auch dazu.
Programmpunkte waren z.B. der Hochseilgarten, Geländespiel, Kletterwand und Bogenschießen, Bäcker, Zauberer und Imker, Lagerfeuer, Disco und Sporthalle, Vogelgesangklamm sowie der Wurbauer Kogel mit seinem Alpin Coaster.
Wir waren in der Jugendherberge „Lindenhof“ untergebracht. Dort war das Essen köstlich, die Zimmer groß und sauber. Man konnte sich immer wieder Essen nachholen, bis auf das Dessert. Am Ende des Tages wurde unser Verhalten bewertet. Es gab folgende Kategorien:
• Ordnung/Sauberkeit
• Gemeinschaft
• Pünktlichkeit
• Kreativität
Am letzten Tag, den Freitag, den 27.4. gab es bevor der Abfahrt nach Hause, Gewinner für jede Kategorie. Schüler, die kein Handy mithatten, bekamen eine Extraurkunde.
Wir vermissen die Projektwoche sehr, doch am meisten das gute Essen des Lindenhofs und danken den Professoren.
von Sophie Mittermeir, Katrin Drinovac, Philipp Heilmann

23.4-27.4.2018

Die Projektwoche der 2a/b
Am 23 April sind wir in der Früh mit dem Bus nach Spital am Pyhrn gefahren. Wir sind eine gute Stunde gefahren, bis wir den Lindenhof erreichten. Danach bezogen wir gleich unsere Zimmer und aßen anschließend Spaghetti. Nach dem Essen fuhr die 2b in den Hochseilgarten. Das Flying Fox machte allen Spaß. Stattdessen backte die 2a Brot. Am Abend gab es eine gemütliche (und lustige) Runde am Lagerfeuer. Rund um den Lindenhof gab es viele Freizeiteinrichtungen zum Beispiel: einen Bogenschießplatz , einen kleinen Teich zum Bootfahren , eine Kletterwand , einen Raum zum T – Shirts designen(was wir am Freitag auch gemacht haben)und einen Hartplatz. Lustig war auch die Disco , die am Donnerstagabend stattfand. Der Alpine Coaster war sehr witzig doch leider konnten wir nur einmal fahren. Am selben Tag stand noch eine Wanderung zum Wurbauerkogel auf dem Stundenplan ,am selben Tag wanderten wir noch die Vogelgesangsklamm entlang. Unser großes Süßigkeitenlager rettete unsere Woche. 

Projektwoche
Bei der Projektwoche von 23.4-28.4 sind wir zum Lindenhof in Spital am Pyhrn gefahren.
Es gab viele Aktivitäten von Brotbacken bis zum Bogenschießen im Garten. Jedoch war das Beste das klettern im Hochseilgarten mit Klaus und Melina.
Am Lagerfeuer sangen und spielten wir spät in die Nacht hinein.
Also kommen wir zum Essen.
In der Früh gab es ein leckeres Buffet und zu Mittag ein leckeres Kinderessen.
In den Pausen durften wir raus auf einen Sportplatz gehen oder in den Garten.
Wir wurden sogar gelobt, da wir zwei Lieder gedichtet hatten.
Liedertext: Bei den Projekttagen werden wir viel Spaß haben viel erkunden und auch was lernen.
Am Tag darauf schießen wir mit dem bogen. Dann geht es hoch hinauf. Zwischen Baum und Baum ein Flying Fox. Und darum wollen wir uns Bedanken bei Anna, Moni, Conni und Vrenni.
Danke

Robin-Julian-Valentin-Armin 8.5.2018

Frauenlauf 2018

 

Frauenlauf – Pichlingersee 2018
Am Sonntag, den 23. Juni treffen sich bei etwas bewölktem Wetter und frischen Temperaturen acht Schülerinnen unserer Schule, um die 3,4km lange Strecke rund um den Pichlingersee im Lauf zu bewältigen. Die Nervosität vor dem Start war groß, aber alle Teilnehmerinnen haben das Ziel erreicht und gute Platzierungen belegt.

Danke für eure Teilnahme und euren Einsatz: Jennifer (2c), Erika (3b), Lara und Helena (3c), Simona (4a), Birgit, Fiona und Kathi (4c)
Herzliche Gratulation an Helena Kirh, die in ihrer Altersklasse den 3. Rang belegt hat mit einer Zeit von 18 Minuten 28 Sekunden – vor Fiona Weilharter.
Die schnellsten unserer Schule waren Erika Kastner mit einer Zeit von 17 Minuten 7 Sekunden – damit war sie nur 1 Sekunde schneller als Lara Lehner.
Gratulieren möchte ich auch der Siegerin bei den Juniorinnen Lara Fischer, die erst heuer an unserer Schule die Matura abgelegt hat.