Workshop Go

Am Dienstag der letzten Schulwoche fand neben vielen workshops auch Go statt. Die Schüler lernten die verblüffend einfachen Regeln des japanischen Brettspieles kennen und waren beim Abschlussturnier begeistert dabei.

Die besten waren Liam Fabry, Daniel Leutgeb, Nina Wolf, Alina Hofer und Alexandra Zuschrott.

Sportwoche der 5A+B in Obertraun (24.6. – 28.6.2013)

Die Sportwoche der 5A und der 5B war ein voller Erfolg, denn auch wenn es die halbe Woche lang nur geregnet hat, machten wir das Beste daraus.

Tag 1, am Mo, 24. 6. 2013:
Um ca. 8:20 Uhr startete der Bus vom Schulparkplatz aus und um ca. 10:15 Uhr sind wir dann beim Jutel in Obertraun angekommen. Wir verstauten schnell die Koffer und Räder im Jutel und dann sind wir auch schon mit dem Bus zur Koppenbrüllerhöhle gefahren. Wir besichtigten die Koppenbrüllerhöhle, dann machten wir eine kleine Jausenpause, wo wir unser Lunchpaket verdrückten und dann ging es auch schon weiter zum fünf Minuten entfernten Klettereinstieg. Nach zwei Stunden hartem Klettern an rutschigen Felswänden, gingen wir zu Fuß ins Jutel zurück, wo wir dann noch genügend Zeit zum Einleben in das Zimmer und Duschen hatten. Um 18:00 Uhr gab es Abendessen. Vorspeise: Muschel- Nudelsuppe, Hauptspeise: Reisfleisch mit Sauce und Salat, Nachspeise: Marmorkuchen. Nach dem Abendessen gingen wir die Hausordnung durch und dann durften wir bis um 21:30 Uhr machen, was wir wollten. Um 22:00 Uhr war dann Bettruhe.

Tag 2, am Di, 25. 6. 2013:
Um 7:40 Uhr wurden wir geweckt und dann gab es Frühstück. Man konnte zwischen Müslisorten, Wurstsorten und Marmeladen und Honig oder Nutella entscheiden. Es gab Käse, Semmeln, Brote, Kaffee, Tee, Saft und Kakao. Um ca. 9:05 Uhr sind wir tief in den Wald gegangen, wo wir um ca. 9:50 Uhr angekommen sind. Wir spielten Gemeinschaftsspiele, Vertrauensspiele und Bogenschießen. Als Mittagessen gab es ein Lunchpaket und eine Knacker, die wir über einem Lagerfeuer grillten. Dann ging es wieder ins Jutel, wo wir bis 15:00 Uhr Freizeit hatten. Von 15:00 bis 17:00 Uhr spielten wir in Gruppen Activity, Tischtennis und Stricken. Dann gab es um 18:00 Uhr Abendessen. Vorspeise: Grießnockerlsuppe, Hauptspeise: Saucengeschnetzeltes mit Salat, Nachspeise: Obstsalat. Von 19:00 bis 21:15 Uhr veranstalteten wir eine lustige Modenschau. Die Bettruhe wurde auf 22:30 Uhr verschoben.

Tag 3, am Mi, 26. 6. 2013:
Um 7:40 Uhr wurden wir geweckt und dann gab es Frühstück. Um 9:00 Uhr fuhren wir mit dem Postbus zur Talstation und fuhren dann mit der Gondel zur Mittelstation hinauf. Von dort aus gingen wir dann ca. 20 min. zur Eishöhle und dort war dann die Besichtigung. Nach der Besichtigung gingen wir die ganze Strecke bis zur Mittelstation zu Fuß, aßen im Restaurant zu Mittag und fuhren dann mit der Gondel wieder hinunter. Dann gingen wir den ganzen Weg zum Jutel zurück. Von 13:00 bis 15:00 Uhr hatten wir dann Freizeit und dann entschieden wir uns zwischen Basketball, Fußball, Gymnastik und Tischtennis. Ein paar von uns gingen dann noch mit Frau Professor Lang 90 Minuten walken. Um 18:00 Uhr gab es dann Abendessen. Vorspeise: Bauernsuppe, Hauptspeise: Fleckerlspeise bzw. Krautfleckerl mit Salat, Nachspeise: Apfelstrudel. Um 19:30 Uhr war dann noch der Spieleabend. Um 22:00 Uhr war Bettruhe.

Tag 4, am Do, 27. 6. 2013:
Um 7:15 Uhr wurden wir geweckt und dann gingen wir Frühstücken. Um 9:00 Uhr brachte uns der Postbus mit einer Sonderfahrt nach Bad Goisern. Wir gingen dann zum Kletterpark ca. 45 Minuten. Oben angekommen legten wir uns die Klettergurte an und kletterten los. Um ca. 11:30 Uhr grillten wir dann unsere Knacker. Danach kletterten wir noch 2 Stunden und dann gingen wir wieder hinunter und fuhren mit dem Bus, mit einer Zwischenpause für Eis, ins Jutel. Dann hatten wir noch über 1 Stunde Pause und um 18:00 Uhr gab es dann Abendessen. Vorspeise: Buchstabensuppe, Hauptspeise: Wiener Schnitzel mit Kartoffeln und Salat, Nachspeise: Melone. Um 20:00 Uhr fuhren wir mit unseren Rädern zur Haifischbar, einer Disco. Um ca. 22:30 Uhr fuhren wir zum Jutel zurück und um 23:00 Uhr war dann Bettruhe.

Letzter Tag, am Fr, 28. 6. 2013:
Wir wurden um 7:45 Uhr geweckt und gingen Frühstücken. Nach der Zimmerkontrolle stellten wir die Koffer in den Abstellraum. Um 10:15 Uhr fuhren wir mit dem Postbus nach Hallstatt, wo wir uns bis 12:00 Sehenswürdigkeiten anschauten. Dann fuhren wir mit dem Postbus ins Jutel zurück, wo wir zu Mittag aßen. Vorspeise: Wurstcremesuppe, Hauptspeise: Marillen bzw. Erdbeerknödel mit Vanillesauce und Bröseln, Nachspeise: Salat. Danach beluden wir den Bus und fuhren nach Hause.

Ich möchte mich gerne bei den drei Professorinnen, Frau Prof. Lang, die mit uns walken gegangen ist, Frau Prof. Obermüller, die uns immer zur Seite stand und natürlich Frau Prof. Koller, die das gesamte tolle Programm zusammengestellt hat, herzlichst bedanken.

Bericht von Jasmin Aspesberger, 5B

Nun viele Fotos:

Sportwoche Seeboden der 4B+C

Bericht über die Sportwoche in Seeboden (22.4.2013 – 26.4.2013) aus Sicht der Schüler:

Die Sportwoche der Klassen 4B und 4C in Seeboden in Kärnten war ein voller Erfolg. Dank der großen Auswahl an verschiedenen Sportarten wie Tanzen, Surfen, Skaten, Mountainbiken, Tennis, Golf, Kajak, Segeln, Reiten und Volleyball waren für jeden zwei geeignete Sportarten dabei. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene haben einiges dazugelernt. Beide Klassen waren begeistert dabei, auch beim Abendprogramm im Foltermuseum, am Minigolfplatz, bei der Radtour nach Millstatt, um ein Eis zu essen und in der Disco, wobei diese wegen technischer Probleme abgebrochen werden musste. Zu guter Letzt haben wir die 3-stündige Busfahrt nach Hause gut überstanden, wobei viele den zimmereigenen Fernseher vermissen.

Ein paar Fotos:

Tipp 10 Abschluss der 1A in der Unverbindlichen Übung Informatik

Ausdauerndes Üben lohnt sich!
Die SchülerInnen der 1A  beendeten ihren Maschinschreibkurs im Zuge der unverbindlichen Übung Informatik und erreichten bei der Abschlussprüfung beachtliche Ergebnisse. Spitzenreiter war Aylin Cevik mit 48 Punkten.

Hier die Ergebnisse der jeweils 3 besten Mädchen und Burschen:

Mädchen

1. Aylin Cevik: 48 P
2. Larissa Schachermayr: 33 P
3. Klara Bürger: 29 P

Burschen:

1. Manual Woisetschläger: 31 P
2. Leon Tea: 29 P
3. Marco Supper: 26 P

von links nach rechts von links nach rechts
Larissa Schachermayr, Aylin Cevik, Klara Bürger Marco Supper, Manuel Woisetschläger, Leon Tea