HIV/Aids/Sexualitäts-Workshop

Für alle vier 4. Klassen fand in der Woche vor den Semesterferien ein Workshop der Aidshilfe OÖ statt.

Rückmeldung der 4a:
Es waren zwei entspannte, lustige, interessante und lehrreiche Stunden. Alle unsere Fragen wurden ehrlich von Bernhard und Brigitte beantwortet. Besonders viel erfuhren wir über verschiedene Verhütungsmethoden, auch  LGBTQ und Ansteckungsmöglichkeiten mit dem HI-Virus wurden thematisiert.

Vielen Dank an den Elternverein für die Finanzierung der Workshops!

7. Klasse auf Kunsttour in Wien

Ein visuelles Barockspektakel im Kunsthistorischen Museum. Im Zentrum steht dabei das bahnbrechende Werk des Malers Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) und des Bildhauers Gian Lorenzo Bernini (1598-1680).

Ist die Moderne eine Epoche? Wie sahen das Künstler_innen und Kurator_innen in den 1920er-Jahren? Im Raum die Zeit lesen war das Konzept der Ausstellung im MUMOK.

WPG Chemie: Praktikum an der JKU

Am 13. Dezember konnte die Gruppe der Chemie-WPG SchülerInnen ein Praktikum in der Abteilung für allgemeine Chemie an der Johannes Kepler Universität absolvieren.

Dabei erhielten die chemieinteressierten SchülerInnen tolle Einblicke in die „Laborwelt“ der Universität Linz und führten die Versuche „Sublimation“ sowie „Autokatalyse“ eigenständig durch. Außerdem hatten sie die Möglichkeit den Schmelzpunkt und Brechungsindex mit den dafür nötigen Apparaturen selbst zu messen.

Ein herzliches Dankeschön an die Betreuerin Dipl.-Ing. Dr. Johanna Novacek (Abteilung für Allgemeine Chemie an der JKU).

JKU Young Scientists

Am 4. Oktober 2019 durften sich Jessica und Jonas ihre Diplome für die Teilnahme an den JKU Young Scientists des Jahrgangs 2018/19 abholen. Die Teilnahme an Workshops zu Themen wie „Wie simuliert man ein Verkehrssystem am Computer?“, „Echolot – Was wir von der Fledermaus lernen können“ oder „Auswerteschaltungen für ein EKG“ erfolgte außerhalb der Schulzeit. Darüber hinaus wurden die Schüler bei regelmäßiger Teilnahme bei der Vermittlung eines Ferialpraktikums unterstützt.

Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder vier Schüler das Angebot der JKU wahrnehmen.

PEP 8A – RESTART. zurück ins Leben

Die Pep Gruppe der 8A hat ein Sozialprojekt gestartet und eingereicht.

Wir brauchen viele, viele Stimmen um zu gewinnen.

Man kann ab sofort und pro Tag eine Stimme  für uns abgeben. (bis 9.Jänner 2020)

 Vielen, vielen Dank
Ziel des Projektes „RESTART. – Zurück ins Leben“ ist es Obdachlosen zu helfen ein neues Leben aufzubauen, indem wir sie in einer äußerst schwierigen Lebensphase unterstützen. Um dies zu erreichen sammelten wir durch den Verkauf von Gebrauchtwaren bei einem Kinderbasar in der Pfarre St.Paul Pichling Geld. Durch den Verkauf der gesammelten Waren konnten wir einen Umsatz von 50 Euro machen. Das Kirchenteam der Kirche St.Paul spendete uns 100 Euro für unser Projekt. Durch weitere Spenden der SchülerInnen des BRG solarCity konnten wir bereits 335 Euro an die Obdachlosen Hilfsaktion übergeben. Wir hoffen diesen Betrag im Laufe des Schuljahres noch steigern zu können. Die Überbleibsel der Flohmarktaktion spendeten wir dem Frauenhaus Caritas Haus für Mutter und Kind in Linz, mit denen wir durch Young Caritas Kontakt aufnahmen. Übrig gebliebene Kleidung wurde an den Volkshilfe ReVital Ebelsberg Shop verschenkt. Durch Videobeiträge, Interviews, Plakate usw. möchten wir außerdem auf dieses Problem aufmerksam machen. Wir danken allen, die uns kräftig unterstützen!

 

Ecko Bricks – Aus Müll entsteht eine Idee

Im Fach Persönlichkeitsbildung und Präsentation (PEP) haben wir uns mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt. Genauergesagt eine Sensibilisierung zu den Themen Umwelt und Plastikbelastung, sowie eigenes Konsumverhalten hinterfragt. Klimawandel, Plastik im Essen, verschmüllte Meere….

Zum Beitrag der OÖ Nachrichten….

Eco Bricks Nachrichtenbeitrag

 

Das Projekt:

Petflaschen mit Plastikmüll stopfen und zu unserer Bausubstanz transformieren. Das Ergebnis nennt sich „Ecobricks“, übersetzt „Öko-Bausteine“. Außerhalb Europas werden mit diesem Baustoff ganze Gebäude errichtet um Müll als Ressource zu  nutzen und die Müllbelastung zu verringern.

In einem Projekt das die ganze Schule mit einbeziehen sollte wurden Ecko Bricks erzeugt, gesammelt und in ein Gemüsebeet verarbeitet …. Vielen Dank auch an den Landeselternverband für die Unterstützung.