PEP – Radiointerview über die Band Hippocampus

Alternativ Hippo-Rock aus dem Linzer Süden

 

Die PEP – Gruppe aus der 6A war heute zu Gast in der Medienwerkstatt im Wissensturm um einen Radiobeitrag zu gestalten. Thema des Beitrags war die Band HIPPOCAMPUS, bestehend aus den drei Schülern Alex, Lukas und Michi und diese wurden von Babsi, Brendona und Julia interviewt. Gespräche über die Gründung, die Stilrichtung, bis Banderlebnisse und zukünftige Pläne waren  Themen, welche den Radio-hörerinnen und -hörern präsentiert werden. Dabei wurden Live- Ausschnitte aus Konzerten eingespielt. Der mehr als interessante Beitrag in einer Gesamtlänge von ca. 20 Minuten wird natürlich auch im Radio ausgestrahlt. Radio FRO, das freie Linzer Radio auf 105,0 Mhz sendet den Beitrag in der Reihe Radiococktail, am So. 24.07 und So. 21.08 um jeweils 11.00 Uhr (reinhören lohnt sich). Anschließend ist der Beitrag auf der Homepage der Medienwerkstatt und Radio Fro zu finden.

Vielen Dank der Medienwerkstatt für die tolle Unterstützung

 

Stabschrecken – Stabis

IMG_1814

Da wir sehr viel Stabi-Nachwuchs bekommen haben, verschenken wir wieder ein paar Tierchen. Die Stabis sind sehr unkomlizierte Haustiere. Sie beißen nicht, sie können nicht fliegen oder springen und sind allgemein sehr langsam. Die Stabis brauchen ein kleines Terrarium (das kann aber auch ein großes Gurkenglas mit „Strumpfhosenabdeckung“ sein oder eine große Tupperware-Dose mit kleinen Löchern im Deckel). Sie fressen Erdbeer-, Brombeer-, Himbeer-, Rosen- und Haselnussblätter, die man zum Frischhalten in ein Glas mit Wasser stellt. Sie sollten einmal am Tag leicht mit Wasser besprüht werden. Ausmisten muss man, wenn man Nachwuchs züchten will, gar nicht, da man sonst auch die Eier mit entsorgt. Die Tiere dürfen, wenn sie die Besitzer nicht mehr wollen, wieder zurückgebracht werden. Bitte nicht aussetzen (es ist verboten nicht heimische Tiere auszusetzen).

Im Winter:
Brombeerblätter bleiben auch im Winter am Strauch. Das heißt, Futter ist gesichert. Die Raumtemperatur muss mehr als 15°C betragen.