Juuuuuchuuuuu – Wir haben einen Preis gewonnen!

Wir, die 2B, 2C, 3B, 4A, 4B, 4C und 4D haben mit unseren Lehrerinnen Prof. Hanz, Prof Kogler und Prof. Sebal beim 16. Projektwettbewerb des Vereins der ChemielehrerInnen Österreichs (siehe Link) teilgenommen und für unser Projekt einen Sonderpreis der Firma LENZING AG in der Höhe von 700 Euro erhalten. Wir freuen uns! Vielen Dank!

http://hp.vcoe.or.at/web/index.php/veranstaltungen/projektwettbewerb.html

Projekt – Biologische Abbaubarkeit verschiedener Stoffe (4a, 4c)

Bei unserem preisgekrönten Projekt (in Zusammenarbeit mit der Firma LENZING AG) haben wir verschiedene Stoffarten in der Erde vergraben und in regelmäßigen Abständen (nach 2, 3, 4 und 5 Wochen) die Proben wieder entnommen, kontrolliert und den Zustand protokolliert. Dabei fielen uns gravierende Unterschiede in der biologischen Abbaubarkeit auf. Unsere Stoffe wurden im Freien in einem Beet vergraben und waren wechselnder Witterung ausgesetzt.

Die Kompostierung war von Stoff zu Stoff unterschiedlich, so war z.B. die FFP2 Maske gar nicht, die LENZING TM Viskosefasern hingegen stark zersetzt. Die PET-Flaschen-Probe und die Probe der LENZING TM Viskosefasern waren leider bei der letzten Entnahme nicht mehr auffindbar (jemand hat sie vermutlich aus dem Beet entfernt).

Dennoch zeigten uns die Proben (siehe Fotos) sowohl den fortlaufenden Kompostierungsprozess der LENZING TM Viskosefasern, des Teebeutels, des LENZING TM Lyocells und der Baumwolle als auch, dass sich die anderen Proben – PET-Flaschen, FFP2 Masken, Polymilchsäure und Polyester – gar nicht veränderten. (Text von 4c)

Internationaler Mathematik Wettbewerb Naboj

Normalerweise findet der Team-Wettbewerb Naboj an der JKU Linz statt. Da das natürlich dieses Jahr in dieser Form nicht möglich war, organisierte das Veranstaltungsteam einen Online-Wettbewerb. Insgesamt nahmen dieses Jahr 1138 Mannschaften in zwei Kategorien aus 11 Ländern teil. Zeitgleich lösten alle Schüler die gleichen Aufgaben in ihrer Landessprache.

Unsere Teams kämpften mit vollem Einsatz bis zur letzten Minute um jeden Punkt und somit können wir uns über Platz 569 und 543 unserer beiden Mannschaften freuen.

Clemens Bernhard gewinnt 1. Preis an der FH Joanneum

Die Expertenjury des Studiengangs „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagment“ war von der inhaltlichen Ausarbeitung der VWA zum Thema „Operative Maßnahmen und technische Möglichkeiten zur CO2-Reduktion im Flugverkehr“ begeistert.

Die Laudatio bei der Online-Verleihung wurde von Hochschullektorin Karin Kuchler (BA, BA, MA) gehalten.

Herzliche Gratulation an Clemens!

7. Klasse auf Kunsttour in Wien

Ein visuelles Barockspektakel im Kunsthistorischen Museum. Im Zentrum steht dabei das bahnbrechende Werk des Malers Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) und des Bildhauers Gian Lorenzo Bernini (1598-1680).

Ist die Moderne eine Epoche? Wie sahen das Künstler_innen und Kurator_innen in den 1920er-Jahren? Im Raum die Zeit lesen war das Konzept der Ausstellung im MUMOK.