1B beim Froschteich (neben dem kleinen Weikerlsee)

Unterrichtsthema: Amphibien/Lurche

Wir fanden viele Larven=Kaulquappen ohne Beine, ein paar mit Hinterbeinen und 2 schon mit Vorder- und Hinterbeinen. Frösche gab es viele, erwischt haben wir nur einen. Kröten oder Molche haben wir auch leider  keine gefangen.

Bewegungstag am 29.4.2020: Schneller – weiter – höher

Am 29. April findet heuer der oberösterreichische Schulsporttag, der  von der Bildungsdirektion Oberösterreich ins Leben gerufen wurde, unter dem Motto „Schneller, höher, weiter“ statt.

Unter dem angepassten Motto „Schneller, höher, weiter – Bewegung@Home“ werden an diesem Tag die meisten Schülerinnen und Schüler Oberösterreichs ein Bewegungsprogramm absolvieren. So wird die ursprüngliche Idee eines gemeinsamen Bewegungstages an den Schulen mit verschiedenen Sportprojekten an die derzeitige Situation angepasst und die Schülerinnen und Schüler abermals für den Sport zuhause motiviert.

Das BRG solarCity nimmt an dieser Aktion auch teil!

Homeschooling BE, 3c und 4c, Kunst und Quarantäne

MEISTERWERKE- MADE AT HOME

ZWISCHEN KUNST UND QUARANTÄNE

Vielleicht habt ihr schon gehört oder gelesen von der Instagram Challenge Hashtag #TussenKunstEnQuarantaine der Niederländer? Oder von der Aktion des gerade wegen Covid 19 für die Öffentlichkeit geschlossenen J. Paul Getty Museums in Los Angeles oder der österreichischen Zeitung „Kontrast“, die kunstbegeisterte Menschen versuchten bei Laune zu halten und Ablenkung von der krisenbedingten Unsicherheit zu schaffen, indem sie zu eigenen kreativen Prozessen mit folgender Aufgabenstellung anregten:

Stell dein Lieblingskunstwerk mit Dingen/Haushaltsgegenständen und Menschen zu Hause nach!

 

WPG Chemie: Praktikum an der JKU

Am 13. Dezember konnte die Gruppe der Chemie-WPG SchülerInnen ein Praktikum in der Abteilung für allgemeine Chemie an der Johannes Kepler Universität absolvieren.

Dabei erhielten die chemieinteressierten SchülerInnen tolle Einblicke in die „Laborwelt“ der Universität Linz und führten die Versuche „Sublimation“ sowie „Autokatalyse“ eigenständig durch. Außerdem hatten sie die Möglichkeit den Schmelzpunkt und Brechungsindex mit den dafür nötigen Apparaturen selbst zu messen.

Ein herzliches Dankeschön an die Betreuerin Dipl.-Ing. Dr. Johanna Novacek (Abteilung für Allgemeine Chemie an der JKU).